Smudge Sticks und Palo Santo – warum auch du räuchern solltest

Smudge Sticks und Palo Santo – warum auch du räuchern solltest

Indigene Völker verbrennen seit Jahrhunderten Salbei als Teil eines spirituellen Rituals, um eine Person oder einen Raum zu reinigen und Heilung und Weisheit zu fördern.

Heute wird, ebenso wie damals, aus vielen Gründen geräuchert: ob zum Vertreiben von negativen Energien, Anziehen positiver Vibes oder auch einfach zur Meditation, Entspannung und zum allgemeinen Wohlbefinden. Aus welchen Gründen auch immer du smudgen willst, der Rauch des verbrannten Räucherwerkes füllt den Raum und reinigt die Luft. Gepaart mit Intentionen, Kristallen oder auch dem Manifestieren, kann jedem Räuchern eine andere Bedeutung beigelegt werden. 

Räuchern hat nicht zwangsläufig mit Hexerei und Paganismus zu tun; in vielen spirituellen Religionen gehört das Räuchern zu festen Ritualen – Selbst im Christentum.

Es gibt viele pflanzliche Materialien, die sich zum Räuchern eignen, am häufigsten werden Weißer Salbei, Zedernholzzweige und Lavendel genutzt. Palo Santo Sticks sind ebenfalls ein beliebtes Räucherwerk. 
Getrockneter, weißer Salbei ist vermutlich das am meisten genutzte und bekannteste Räucherwerk, vornehmlich als Sticks gebündelt. 

Zur Zeit der alten Ägypter und Römer wurde Salbei verwendet, um zum Beispiel Verdauungsprobleme, Gedächtnisprobleme und Halsschmerzen zu behandeln. Der Name Salbei kommt vom lateinischen „Salvia“, was „sich gesund fühlen“ bedeutet.
Die am häufigsten verwendeten Salbeiarten, wie eben weißer Salbei, haben antimikrobielle Eigenschaften.
Weißer Salbei gilt als eine der wenigen Pflanzen, die reine positive Energie tragen. Er wird verwendet um Böses abzuwehren und ein geklärtes Bewusstsein zu erzeugen. Räuchern mit weißem Salbei geht viele hundert Jahre zurück und findet seinen Ursprung in den Native American Völkern. Üblicherweise wird mit white Sage smudge stick bei einem Umzug, vor der Meditation, nach einem Streit oder Krankheit geräuchert, um die negativen Energien zu vertreiben.

Die Smudge Sticks aus weißem Salbei von House of Grace sind aus nachhaltigem Anbau. 

Räuchern aus unterschiedlichen Gründen

Gründe für das Räuchern gibt es viele und die muss jeder für sich selbst ergründen. Ob es zur Meditation und Entspannung ist oder um den Geist fließen zu lassen fürs Manifestieren oder auch um negative Energien zu vertreiben und positive anzuziehen... Beim Räuchern gibt es kein Richtig oder Falsch. Beim Räuchern bist du ganz bei dir und genießt den Duft und das, was die Energien um dich herum machen. 

Was braucht man zum Räuchern?

Zum Räuchern brauchst du in erster Linie Räucherwerk nach deinem Geschmack. Das kann ein Smudge Stick sein oder auch ein Palo Santo Stick.
Dazu benötigst du eine Kerze oder Feuerzeug, eine feuerfeste kleine Schale. Vielleicht noch den einen oder anderen Kristall, um deine Intention zu verstärken. 
Mit unserem House of Grace Smudge Kit hast du bereits alles, was du zum smudgen benötigst. 
Zudem solltest du dir Zeit nehmen und nicht "mal eben schnell" räuchern. Nimm dir die Zeit. Entspanne dich, sammle deine Gedanken und vielleicht meditierst du sogar für ein paar Minuten, um deinen Geist und dein Herz zu beruhigen. 

Reinigungs Ritual

Ein mögliches Reinigungs Ritual für einen Raum oder die Wohnung könnte wie folgt aussehen:

* Zünde einen Stick mit Feuerzeug oder Kerze an.

* Lass den Stick für einige Sekunden brennen und blase vorsichtig die Flamme aus. Er sollte noch immer leicht glühen.

* Bewege dich nun vorsichtig mit dem rauchenden Stick durch den Raum und lasse den Rauch in jede Ecke gelangen. Um den Stick weiter glimmen zu lassen, puste ihn immer mal wieder vorsichtig an.

* Sei ganz bei dir, bei dem zu reinigenden Raum und sei ganz bewusst in der Situation. Konzentriere dich darauf, was das Ritual bewirken soll.

* Lege den Stick anschließend in deine feuerfeste Schale und lass ihn ausglühen.

 

 

Bitte seid immer aufmerksam und vorsichtig, wenn ihr mit Feuer hantiert!

 

Mehr lesen

Sommersonnenwende, Litha, Summer Solstice oder Midsommar – am 20. Juni 2020 steht uns der längste Tag bevor

Sommersonnenwende, Litha, Summer Solstice oder Midsommar – am 20. Juni 2020 steht uns der längste Tag bevor

Rosa Moon Milk – Rezept

Rosa Moon Milk – Rezept