Rosa Moon Milk – Rezept

Rosa Moon Milk – Rezept

Moon Milk – der etwas andere Feierabend Drink. Nein, eher ein Schlummertrunk.

Die Basis ist, wie der Name schon sagt: heiße Milch. Farbe und das Besondere verleihen ihr aber eine Geheimzutat: Sogenannte Adaptogene sorgen für die besondere Wirkung der Moon Milk.

Adaptogene sind Heilpflanzen, von denen unser Körper, besonders unsere Psyche, profitieren können. Sie sollen dem Menschen helfen, sich an extreme Situationen anzupassen – daher der Name – und stressresistenter machen. Gleichzeitig können sie zum Beispiel Ängste lindern oder eben Einschlafprobleme lindern. 
Stressbedingte Erschöpfung, Unruhe oder auch Angstzustände sind für manche Menschen aufgrund von hektischem Alltag, Erfolgsdruck im Beruf oder auch Extremsituationen, wie sie seit Anfang des Jahres aufgrund von Sars-Cov-19 vorherrschen, keine Seltenheit mehr. 
Moon Milk ist die hübscher anzusehende Weiterentwicklung der altbackenen Milch mit Honig. Sie hilft, abends den Geist und die Seele zur Ruhe kommen zu lassen. 

Da die Moon Milk ayurvedischen Ursprungs ist, ist sie vegan und daher mit pflanzlicher Milch hergestellt. Wer jedoch noch nicht die Vorzüge von pflanzlicher Milc für sich entdeckt at, kann die Moon Milk natürlich auch mit Kuhmilch anrühren.
Geheimzutat der Moon Milk ist das Adaptogen Ashwagandha oder auch Schlafbeere genannt. Der Name verrät auch schon die Wirkung des Adaptogens: Die ayurvedische Heilpflanze hilft gegen Schlafstörungen, innere Unruhe, Unausgeglichenheit, Stress, Ängste und Nervosität. 
Moon Milk gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten, die letztendlich alle ein und denselben Zweck haben: Dich sanft runterfahren, entspannen und ins Land der Träume geleiten.

Infos zu den Zutaten der Moon Milk:

Kuhmilch und einige pflanzenbasierte Milch (wie zB Mandelmilch oder Walnussmilch) enthalten Melatonin, Tryptophan und Magnesium. Sie alle helfen dir beim Einschlafen.

Sauerkirsche enthält eine Menge Antioxidantien und sind ebenfalls eine gute Melatonin Quelle. Es gab eine Studie, in der Probanten, die unter Einschlafproblemen litten, Mitilfe von Sauerkirschsaft ire Schlafqualität erhöhen konnten.

 

Der Geruch von Rosen ist beruhigend und wohltuend, der Geschmack ist angenehm. Genau das, was man Abends braucht.

 

Adaptogene sind Kräuter, die Stress reduzieren können. Hier gilt jedoch: Bitte klärt bei Bedenken mit eurem Arzt ab, ob ihr diese nehmen dürft und nicht ungewollte Nebenwirkungen entstehen.
Ein paar der bekannteren Adaptogene sind Ashwagandha, Rhodiola, Chaga und Reishi Pilze. 
Studien belegen die Wirkung pflanzlicher Adaptogene bei stressbedingter Erschöpfung – noch einen Punkt mehr für die Moon Milk! 

 

Ein Versuch ist es definitiv wert! Und eine Alternative zur abendlichen Unruhe Dank hektischem Alltag und generellem und beruflichem Stress allemal. Ein schönes Getränk für ein abendliches Ritual. Unsere Rosa Moon Milk habt ihr in wenigen Minuten zubereitet!

Rosa Moon Milk Rezept

 

  • 250 ml ungesüßte Mandelmilch (oder deine favorisierte Pflanzenmilch)
  • 2 TL getrocknete, essbare Rosenblüten 
  • ¼ TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Ashwagandha Pulver
  • 2 EL Sauerkirsch Saft
  • 1 TL Agavendicksaft (mehr nach Geschmack)

    So geht's:
  • Erwärme die Milch, Rosenblüten, Vanilleextrakt und das Ashwaganda Pulver in einem kleinen Topf bei niedriger bis mittlerer Hitze.
  • Nimm den Topf vom Herd, sobald die Milch komplett erhitzt ist, decke den Topf mit einem Deckel ab und lass deine Milch einige Minuten ziehen.
  • Gieße die Milch durch ein Sieb und filtere so die Rosenblüten heraus. Gib nun den Sauerkirsch Saft hinzu. 
  • Mische den Agavendicksaft nach Geschmack unter deine Milch und gieße sie in eine Tasse. 
  • Optional schäumst du dir einen Teil der Moon Milk mit einem Milchaufschäumer auf und gibst den Schaum als Topping oben auf die restliche Milch.

    Guten Appetit und erholt euch gut <3 

 

Mehr lesen

Smudge Sticks und Palo Santo – warum auch du räuchern solltest

Smudge Sticks und Palo Santo – warum auch du räuchern solltest

Sommersonnenwende, Litha, Summer Solstice oder Midsommar – am 20. Juni 2020 steht uns der längste Tag bevor

Sommersonnenwende, Litha, Summer Solstice oder Midsommar – am 20. Juni 2020 steht uns der längste Tag bevor

So funktioniert Smudgen – Räuchern mit Palo Santo, Smudge Sticks und anderem Räucherwerk

So funktioniert Smudgen – Räuchern mit Palo Santo, Smudge Sticks und anderem Räucherwerk